Zum Inhalt springen

Über 300 neue Erzieherschüler/Innen


Zum Schuljahr 2019/20 begrüßt die DPFA an den vier berufsbildenden Standorten Chemnitz, Dresden, Leipzig und Zwickau gut 300 angehende Erzieher, sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend.

Nachdem wir vor den Sommerferien mehr als 200 Absolventen in das Berufsleben schicken konnten, begrüßten wir am 19. August die „Neulinge“ in unseren DPFA-Bildungszentren. Die berufliche Ausbildung ist für viele der nächste große Schritt nach dem Schulabschluss. Doch in den Genuss einer Zuckertüte kommen bei uns auch Berufsfachschüler.

Zudem setzt die DPFA auf das Klassenleiterprinzip. Heißt: Der Klassenlehrer ist der erste und wichtigste Ansprechpartner, wenn es um schulische Herausforderungen oder Konflikte im Klassenverband geht. Mit ihm oder ihr startete daher auch die erste Schulwoche im jeweiligen Bildungszentrum. Es gab Kennenlernspiele, eine Führung durchs Schulhaus sowie gemeinsames Pizzaessen.

Die Erzieherschüler in Dresden gestalteten zudem an Kreativstationen u.a. ihr Jahrgangsklassenbild. Dabei handelt es sich um eine Dresdner DPFA-Tradition. Jede Klasse fertigt zu Beginn der Berufsschulzeit eine Collage, die bis zum Ausbildungsabschluss in unserem Treppenhaus in der Stauffenbergallee hängt. 

Für die nächsten drei Jahre (berufsbegleitend vier Jahre) erhalten die Schülerinnen und Schüler in unseren Fachschulen das nötige Rüstzeug für das künftige Erzieherdasein.

Wir wünschen viel Glück und viel Erfolg!